Westfalen

Landesfilmfestival der Region Westfalen am 16. und 17.11.2019

Die Jury des LFF 2019 in Dortmund – von links: Jürgen Richarz, Antoni Skorniewski, Dr. Helmut Ludwig, Martin Gubela, Bernhard Zimmermann und Juryleiter Hans-Kurt Linnenweber Gruppenbild mit den anwesenden AutorInnen des LFF 2019 in Dortmund – von links: Volker Krieger, Birgit Mölle-Weber, Hildegard und Heinz-Jürgen Krüger, Andreas Klüpfel, Maik Nitschke und Manfred Krause

 

Reisefilmseminar von Michael Preis am 19.10.2019

In seinem Reisefilmseminar brachte uns Michael Preis am 19.10.19 in der Kommende in Dortmund-Brackel die Sternpunkte des Reisefilms nahe.
Von der Planung über die Ausführung vor Ort bis zur Nachbearbeitung und dem schwersten Teil, dem Kommentar, reichten seine Themen.
24 Teilnehmer waren begeistert. Danke Michael, wir hoffen auf eine Wiederholung.

Fotos und Text Hans Berenberg


Dortmunder Reisefilmtag „ReiseLust“ 2019

An einem Tag um die ganze Welt

Der Filmklub Dortmund lud am 12. Oktober 2019 zur „ReiseLust“, der Schau der besten nicht kommerziellen Reisedokumentarfilmer Deutschlands, in den Werkssaal der DSW21

Über 100 Besucher folgten unserer Einladung und genossen einen abwechs- lungsreichen und kurzweiligen Reisefilmtag unter Filmfreunden.

Aus insgesamt 12 Ländern berichteten die 12 vom Filmklub Dortmund eingeladenen Filmemacher des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren, BDFA e.V. Sie waren aufgefordert, einen ihrer Filme persönlich auszuwählen und einzureichen.

Und diese Auswahl hatte es in sich: Die Festivalbesucher waren bei freiem Eintritt eingeladen, über Kanada und Chile nach Europa (Dänemark, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien) und Asien bis zu dem eher unbekannten Inselstaat Vanuatu in der Südsee zu reisen, von wo der Autor Heidulf Schulze über die Insel Gaua berichtete, die für die „Vermarktung im internationalen Tourismus“ fit gemacht werden soll.

Mit dem Dortmunder Reisefilmtag setzt der Filmklub Dortmund zusammen mit dem BDFA als Veranstalter die über dreißigjährige Tradition des „Dortmunder Filmtags“ fort: Hier wurden jährlich im Herbst besondere Filme von Autoren aus NRW gezeigt und geehrt. Mit dem Dortmunder Reisefilmtag möchte der Filmklub Dortmund diese Tradition mit der des Reisefilmfestivals verbinden, das seit einigen Jahren in die Dokumentarfilmfestivals des BDFA integriert wurde und als Treffpunkt und Austauschmöglichkeit für die zahlreichen nicht kommerziellen Reisedokumentarfilmer seitdem vermisst wird.

Die Publikumspreise beim 1. Dortmunder Reisefilmtag:

1. Platz: “Leben mit Shiva” von Michael Preis

2. Platz: “Eis und heiß – auf hohem Niveau” von Toni Ackstaller

3. Platz: “Im Licht des Ayeyarwady” von Anton Wallner

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Volker Krieger

Fotos: Klaus Austermann, Frank Nienhaus

Landesfilmfestival der Region Westfalen 2019

ab sofort können Filme in die Datenbank für das Landesfilmfestival der Region Westfalen am 16. u. 17. 11. 2019 eingegeben werden.

Meldeschluss ist der 18. Oktober 2019.

Hans Berenberg


Landesfilmfestival Westfalen in historischem Ambiente am 24. +25.März 2019

Der Videofilmkreis Gütersloh e.V. war in diesem Frühjahr zum zwölften Male Gastgeber des Landesfilmfestivals der Region Westfalen. Am 23. und 24. März dieses Jahres konnte Clubleiter Manfred Krause fast alle Filmautoren und ein interessiertes Publikum im Spexarder Bauernhaus aus dem 16. Jahrhundert, heute ein Bürgergemeinschaftshaus, begrüßen.

Insgesamt 27 Filme aller Kategorien standen auf dem Programm. Die Jury unter der Leitung von Adalbert Becker aus Nürnberg hatte keine leichte Aufgabe, aus dem Angebot die besten Filme auszuwählen. Fünf erste Preise wurden vergeben, was von der hohen Qualität der Arbeiten spricht. Bester Film des Festivals und 1. Preis wurde der fantasievolle Film Sägemühle am Sällegarden von Dr. Peter Hoch aus Dortmund, ein Psychothriller und Krimi, der durch einen gnadenlos geheimnisvollen, lyrischen Text besticht. Hart und realistisch dagegen ist die AV-Schau Hinter Mauern von Bernhard van Riel aus Dortmund (1. Preis und Ehrenpreis des Kreises Gütersloh für den Film, der ein zeitgemäßes Thema darstellt). Van Riel setzt sich mit den menschenverachtenden Zuständen im ehemaligen Stasigefängnis Berlin/Hohenschönhausen auseinander. Weitere 1. Preise gingen an Ligo Ligo (der auch den Ehrenpreis der Stadt Gütersloh für die beste Umsetzung eines lokalen Themas erhielt) und Polen zwischen Wald und See, beide vom Team Krüger aus Bad Lippspringe. Schließlich noch der anrührende Film Solange die Füße tragen von Michael Preis aus Dortmund. Er erzählt die Geschichte eines 90-jährigen Rikscha-Fahrers in Mumbai. Den Sonderpreis Jürgen Gewald für die Sprachaufnahme eines Textes ging an den Reisefilm Ein Tag in Rovinj von Bruno Bauer aus Gütersloh. Mit einem 2. Preis sowie dem Sonderpreis für die beste Bildmontage wurden Birgit Mölle-Weber und Manfred Weber aus Dortmund mit ihrem Film Twilight ausgezeichnet. Wie sagte Bürgermeister Henning Schulz so treffend zum Schluss der Veranstaltung: „Die Geschichte muss stimmen.“ In der Tat. An diesem lehrreichen Wochenende traf dies zu.

Barbara Zimmermann


Fotogalerie Westfalen

 

2018

Anstehende Veranstaltungen

  1. Jahresmitgliederversammlung der Region Westfalen 2020

    1. Februar 2020 @ 14:00 - 17:00
  2. Landesfilmfestival der Region Westfalen in Hohenlimburg am 07. und 08. März 2020

    7. März 2020 @ 9:00 - 8. März 2020 @ 17:00
  3. LandesFilmFestival 2020 Region Rheinland in Düsseldorf am 14+15. März 2020

    14. März 2020 @ 9:00 - 15. März 2020 @ 17:00
  4. Bundesfilmfestival Castrop-Rauxel 24. – 26. April 2020

    24. April 2020 @ 8:00 - 26. April 2020 @ 17:00

Unterstützen Sie uns

Einkaufen bei amazon