HomeVorstandAktuellesFestivalsTermineMitgliedschaftFilmclubsImpressumLinks
                                                                    2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012
News aus dem Landesverband

01.06.2015

 

KulturPFAD Langenfeld


In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Langenfeld zeigte der Lydton-Video-Club 73 e.V. Langenfeld den von dem Vorsitzenden Siegwald Koletzki gedrehten Film “KulturPFAD-Langenfeld”. Ein großer Erfolg für den Amateurfilm, aufgeführt im REX-Kino auf einer über 10 Meter breiten Leinwand. Bild und Ton über den großen Kinoprojektor waren top.

Ein Bericht der Rheinischen Post erschienen bereits einen Tag nach der Uraufführung.

Siegwald Koletzki


 


von links nach rechts:
Siegwald Koletzki (Lydton-Club), Juliane Kreutzmann (Leiterin VHS), Britta Lenz (Kulturbüro), Annelies Rejek (Historikerin), Peter Speldrich (Umweltschutz- und Verschönerungsverein)

09.03.2015

 

Bericht vom Landesfilmfestival der BDFA-Region Westfalen
vom 7. bis 8. März 2015 in Gütersloh


Einladung ins "Spexarder Bauernhaus", so lautete der Untertitel des Videofilmkreises Gütersloh. Unter der Leitung von Manfred Krause wurde diese atmosphärische Lokation in Gütersloh-Spexard für ein Wochenende zum Mekka der nichtkommerziellen Filmer in Westfalen. Dem Ausrichterteam ging der Ruf voraus, in diesem schönen Bauernhaus eine professionelle Technik, einen routinierten Ablauf und eine herzliche Betreuung der Gäste zu leisten. Um es vorweg zu nehmen: Erneut ein Volltreffer.
12 Klubs umfasst die Region. Davon haben 7 Klubs Beiträge gemeldet, die wie immer alle Genres umfassten. 28 Werke hatten die westfälischen Autoren erstellt und dem kritischen Blick der Jury unterzogen. In diesem Jurorenteam fanden sich Eva Schulmeyer, Holger Becker, Jörg Pape, Josef Zauner und Walter Heim unter der Juryleitung von Dieter Volk zusammen und diskutierten konstruktiv und nachvollziehbar, aber oft auch sehr kontrovers und stets unterhaltsam.
Bereits am Samstag erfreuten sich die Veranstalter eines vollen Hauses, gut besucht trotz des strahlenden Frühlingswetters. Die Zuschauer konnten sich in Ihrer Erwartungshaltung bestätigt fühlen: Ein abwechslungsreiches Filmprogramm lieferte mehrere beeindruckende Höhepunkte. Johannes Vranek sang sein erstes und letztes Couplé, die Filmer und Fotografen lernten eine Menge über "Kreative Bildgestaltung", schöne Bilder aus Norwegen, Kolumbien, Inden, Russland und anderen Ländern entführten in die weite Welt und die Ruhrgebietsstadt Lünen zeigte sich von ihrer besten Seite "von oben". Lokale Portraits und Lokalchroniken bereicherten das Programm mit interessanten Protagonisten, brennenden Osterrädern und Flamenco. Der Platz reicht nicht, alle sehenswerten Beiträge hier zu erwähnen. Aber wir werden etliche auf den Bundesfilmfestivals wiedersehen, weil der Qualitätslevel der eingereichten Beiträge auf hohem Niveau lag.
Zum Schluß konnten sich die Filme "Kreative Bildgestaltung" von Manfred Riep, "Leben mit Shiva" von Michael Preis sowie "Eldorado im rostigen Strom" ebenfalls von Manfred Riep mit einem 1. Preis in der Jurywertung durchsetzen. Zusätzlich hat die Jury die folgenden Sonderpreise vergeben: "Leben mit Shiva" von Michael Preis (bester Film des Wettbewerbs), "Making of" von H.-Jürgen Krüger (Beste Bildmontage), "Osterräderlauf in Lügde" von Dr. Rainer Lübking (Ehrenpreis der Stadt Gütersloh für die beste Umsetzung eines lokalen Themas), "Der Angler" vom Team Krüger (Sonderpreis des Kreises Gütersloh für die beste Dokumentation) und "Eldorado am rostigen Strom" von Manfred Riep (Größter Unterhaltungswert). Ein großer Dank an das Ausrichterteam, die ihrem Ruf erneut gerecht wurden, an die Jury für die angeregte und lehrreiche Diskussion und an die Autoren für die vielseitigen Beiträge. Ach so: Wie immer war der Kuchen so richtig lecker. Nicht unwichtig für das Wohlbefinden der Zuschauer und Besucher, selbstverständlich neben den Filmen. Freuen wir uns gemeinsam auf das nächste Landesfilmfestival der Region Westfalen, welches im Herbst der Filmclub Hohenlimburg ausrichten wird.

Erik Jäger


 

  

26.02.2015

 

Jahreshauptversammlung


Am 21.02.2015 fand die Jahreshauptversammlung des BDFA-NRW in den Klubräumen des "Filmklub Dortmund e. V." statt.
Nach ausgiebiger Diskussion wurde die notwendige Satzungsänderung verabschiedet. Es wurde beschlossen in Zukunft offen zu wählen.
In der nun offenen Wahl wurde der neue Vorstand gewählt:
1. Vorsitzender: Erik Jäger
2. Vorsitzender: Hans Berenberg
Schatzmeister:  NN
Leider fand sich kein Kandidat für die Aufgabe des Schatzmeisters.
 
Wir danken dem bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit.

Frank Nienhaus


 

   


 

Copyright (c) 2014 BDFA NRW e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt: webmaster@BDFA-NRW.de
01.06.2015